Wer versteht das schon?


Wer kanns vertstehen?

Wer kann es sehen?

Wer kann es sich denken?

Wer kann schon Liebe schenken?


Vieles im Leben muss man sich erkämpfen

Den Liebeswahn kann man dämpfen

Doch das Herz nicht stoppen

Die Gedanken zu solcher Stunde nicht toppen


Wer weiß was ich fühle?

Wer spürt diese Kühle?

Wer weiß wie es ist allein zu sein?

Ist Glück nur schein?


Viele Fragen im Kopf

Bringen mich an den Tropf

Morphine, Antidepressiva

Waren solche Gedanken immer schon da?


Wer weiß ob wir so geboren werden wollen?

Wer weiß was wir auf dieser Erde sollen?

Was macht uns zu dem was wir sind?

Menschen benehmen sich wie ein Schlachtreifes Rind


Ist es das Leben was uns so unverwehselbar macht?

Solange bis es im Kopf kracht

Wenn das Leben einen Schafft

Wenn man am ende nichts mehr rafft?


Was sind wir dann?

Wenn man selbst nichts mehr tun kann?

Wenn man sich selbst nicht versteht?

Wenn einem die Welt den Kopf verdreht?


Jeden Tag was erleben

Bis wir uns dem Leben geschlagen geben

Bis es dann das leben dunkelt

In den Augen eine Träne funkelt


Im Gedanken an jene die wir Lieben

In Gedanken an jene die uns Trieben

In Gedanken an jene die uns zu dem machten was wir sind

Oh mein Kind!